Was bedeutet „für Alle“

Freiwilliges Engagement soll für alle Menschen gleichberechtigt möglich sein.

Damit möglichst viele Menschen am 1. Freiwilligen-Tag für Alle teilnehmen können, soll es auch barrierefreie und barrierearme Mitmach-Aktionen geben. Wir fördern mit dem Freiwilligen-Tag für Alle die Inklusion im Landkreis.



neuLeichte Sprache
Geeignet für Menschen mit Lernschwierigkeiten
Geeignet für Menschen mit geringen Deutschkenntnissen
neuGebrdendolmetscher
Bei Bedarf kann ein Gebärdensprachdolmetscher gestellt werden
neuRollstuhl Mobilitaetseinschrnkung
Geeignet für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen
neuSehbehinderung
Geeignet für Menschen mit einer Sehbehinderung
neuHoerbehinderung
Geeignet für Menschen mit einer Hörbehinderung

Bitte melden Sie sich, wenn Sie Fragen zur Barrierefreiheit der einzelnen Mitmach-Angebote haben.
Tel. 0881/909590-17
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Im Rahmen ihres Inklusionsprojekts „Ehrenamt für Alle!“ berät die Caritas-Freiwilligenagentur "Anpacken mit Herz" alle Projektanbieter, die ein inklusives Angebot machen möchten.

Rufen Sie uns an: Gemeinsam finden wir gute Lösungen!
Kontakt: Gabi Hager-Königbauer, 0881/909590-17, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was bedeutet eigentlich Inklusion?
Inklusion heißt, dass jeder Mensch ganz natürlich dazu gehört. Egal wie jemand aussieht, welche Sprache er oder sie spricht oder ob jemand eine Behinderung hat. Wenn jeder Mensch überall dabei sein kan, am Arbeitsplatz, beim Wohnen oder in der Freizeit: Das ist Inklusion.
Titelbild Video Inklusion

Im Video von Aktion Mensch wird Inklusion ganz einfach erklärt.
©Aktion Mensch